Unsere Titel » Herzog & Herzogin

Heute Herzog oder Herzogin werden – Adelstitel jetzt kaufen! 

Wer stellt sich das nicht gerne vor? Sie und Ihr Partner flanieren durch die Stadt als Herzog und Herzogin? Wenn Sie Ihre Liebste oder den Liebsten ausführen, reservieren Sie den Tisch als Herzog und Herzogin. Mit dem Kauf eines Adelstitels umgeben Sie sich mit einer besonderen Aura. Als hochrangige Adelstitel eignen sich diese Bezeichnungen hervorragend, um das eigene Prestige und Ansehen zu erhöhen. Seien Sie sich sicher – als Herzog und Herzogin wird Ihnen eine große Aufmerksamkeit zuteil. 

Die Bedeutung des Herzogs und der Herzogin 

Die Bedeutung des Herzogentitels liegt in den Monarchien begründet. Wer traditionell über ein Herzogtum und andere Adelige herrschte, wurde als Herzog bezeichnet. Historisch gesehen gilt der Herzog als höchster Adelstitel – mit der Ausnahme der Titel, die den Monarchen zugesprochen wurden. Der Titel stammt dabei vom Lateinischen “Dux” ab, was “Führer” bedeutet. Zunächst wurde der Ehrentitel in der Römischen Geschichte an die Befehlshaber der Armee verliehen. Im Laufe der Jahre war der Herzog der höchste Befehlshaber in einer bestimmten Provinz. 

Die Herzogswürde im Mittelalter 

In deutschen Monarchien erhielt der Adelstitel Herzog im Mittelalter Einzug. Der deutsche Herzog befand sich in der Adelshierarchie über dem Grafen. Herzog und Herzogin regierten eine bestimmte Provinz und waren Teil des höchsten Adels. Direkt unter dem Monarchen befanden sich bereits die Herzoge, denen eine wichtige Rolle in der Monarchie zukam. Doch in Europa gab es auch einige Länder, in denen es den Adelstitel Herzog schlichtweg nicht gab. Dies darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass in den meisten Ländern und Monarchien diese Adelstitel verbreitet waren. Noch heute gilt der Herzog als eindrucksvolle Persönlichkeit mit großer Macht und erheblichem Einfluss. 

Herzog und Herzogin in der Moderne 

Während im 19. Jahrhundert noch zahlreiche deutsche Kleinstaaten und Herzogtümer existierten, nahm die Bedeutung der Herzöge im Laufe Jahrzehnte ab. Anfangs des 19. Jahrhunderts regierten zahlreiche Herzöge deutsche und italienische Kleinstaaten. Bis heute ist die Entwicklung rückläufig. Heutzutage gibt es nur noch einen einzigen Herzog, der über ein Land regiert: der Herzog vom Großherzogtum Luxemburg. Auch wenn Herzog und Herzogin keine Länder mehr regieren, finden die Titel in unterschiedlichen Situationen Berücksichtigung. 

In Spanien, Portugal und dem Vereinten Königreich gilt der Herzog immer noch als der höchste Titel unter dem Monarchen. Dabei können die Personen zum Herzog und zur Herzogin nur durch Erbe werden. Allen Mitgliedern der schwedischen Königsfamilie wird mit der Geburt ein Herzogtum zuteil. Fortan dürfen sich also ebenfalls die schwedischen Mitglieder der Königsfamilie als Herzog und Herzogin schimpfen. 

Respektvollen Adelstitel kaufen! 

Regieren tut heutzutage kaum ein Adliger mehr. Allerdings blicken Herzog und Herzogin auf eine bewegte Geschichte zurück, sodass Ihnen Anerkennung, Respekt und Ruhm zuteil wird. Wer sich für einen Adelstitel interessiert und zu Edelmann oder Edelfrau werden will, denkt häufig auch über den Adelstitel Herzog oder Herzogin nach. Der käufliche Erwerb dieser Adelstitel bereichert Ihre Vita und eignet sich zudem ideal als ausgefallenes Geschenk.